Walter-Eucken-Schule Karlsruhe

Haus- und Schulordnung der Walter-Eucken-Schule Karlsruhe

gemäß § 23 (2) Schulgesetz

Um in unserer Schule gut lernen und arbeiten zu können, wollen wir alle Verantwortung übernehmen.
Damit wir uns alle wohl fühlen, muss jeder in seiner Besonderheit geachtet und respektiert werden.
Deshalb sollen die folgenden grundsätzlichen Regelungen unser Zusammenleben erleichtern.

Allgemeines:

Alarmordnung Alarm- und Fluchtwegeplan hängen in jedem Klassenzimmer aus.
Balkone Das Betreten der Fluchtbalkone ist nur im Alarmfall erlaubt.
Diebstahl Achten Sie auf Ihre Wertgegenstände, noch besser lassen Sie Ihre Wertgegenstände zu Hause, weil weder der Schulträger noch die Schule bei Verlust oder Beschädigung haften.
Fundsachen Fundsachen sind unverzüglich beim Hausmeister oder im Sekretariat abzugeben.
Gewalt Körperliche und verbale Gewalt werden an unserer Schule nicht geduldet.
Haftung Beschädigungen und Verschmutzungen werden auf Kosten des Verursachers beseitigt.
Kontaktdaten Änderungen Ihrer persönlichen Daten, auch der E-Mail-Adresse oder Ihres Ausbildungsbetriebs, bitten wir Sie, unverzüglich dem Sekretariat mitzuteilen.
Mitteilungen Plakate, Aushänge etc. sind nur mit Genehmigung der Schulleitung möglich.
Parken  Das Abstellen von Fahrzeugen ist nur auf den dafür vorgesehenen Stellplätzen erlaubt (s. Anlage Parkordnung).
Rauchen Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände gilt ein Rauchverbot. Volljährige dürfen nur in der ausgewiesenen Raucherzone rauchen. Dieses Rauchverbot gilt auch für jede Art von elektrischen Zigaretten (E-Produkten).
Schulfremde Schulfremde Personen dürfen sich nur mit Genehmigung der Schulleitung im
Personen Schulgebäude aufhalten.
Waffen und Drogen Das Mitführen gefährlicher Gegenstände sowie Drogen (auch Alkohol) ist generell verboten.
Unfall Melden Sie Unfälle auf dem Schulgelände oder -weg unverzüglich im Sekretariat.

Unterricht:

Essen und Trinken Speisen und Getränke dürfen während des Unterrichts weder verzehrt werden noch auf den Tischen bereitstehen.
Handys Multimediale Geräte sind während des Unterrichts in der Schultasche aufzubewahren. Ein Verstoß gegen diese Regelung wird bei Leistungsnachweisen (auch Prüfungen) als Täuschungsversuch gewertet. Jeder Schüler trägt Sorge dafür, dass keine Störungen durch mitgebrachte technische Hilfsmittel auftreten.
Pausen In der unterrichtsfreien Zeit dürfen volljährige Schüler auf eigene Gefahr und Verantwortung das Schulgelände verlassen.
Schülerämter Der Klassenlehrer veranlasst zu Beginn des Schuljahres die Besetzung folgender Schülerämter: Klassensprecher, Klassenbuchführer, Klassenordner.
Unterrichtszeit Zu Beginn der Unterrichtsstunde (s. Anlage Läuteordnung) begibt sich jeder Schüler in seinen Unterrichtsraum. Wenn 10 Minuten nach Stundenbeginn kein Lehrer in der Klasse sein sollte, so verständigt der Klassensprecher das Sekretariat.
Unterrichtsbesuch Jeder Schüler ist verpflichtet den Unterricht regelmäßig und ordnungsgemäß zu besuchen. Versäumnisse sind gemäß den Vorschriften zu entschuldigen (s. Entschuldigungsregelungen).
Vertretungspläne Änderungen des Stundenplanes werden über verschiedene Medien kommuniziert (Monitor Aula, Internet). Jeder Schüler ist verpflichtet, sich zu informieren.

Beschlüsse vom:

  • 19. Januar 2017 in der Gesamtlehrerkonferenz
  • 06. April 2017 in der Schulkonferenz